Heimbesuche sollen auch weiterhin trotz steigender Corona Zahlen möglich bleiben

Pflegeheimbewohner sollen weiterhin Heimbesuche empfangen können, auch wenn die Corona Zahlen weiterhin steigen. So soll eine Isolierung durch Besuchsverbote verhindert werden, welche im Frühjahr der Fall war. Um dies zu ermöglichen veröffentlichten der Bundesgesundheitsminister Jens Spahn und der Pflegebeauftragte der Bundesregierung Andreas Westerfellhaus eine Hilfestellung. Diese soll es Familien und Freunden ermöglichen weiter Angehörige in Heimen zu besuchen.

Corona Schnelltests, FFP2 Schutzmasken und weitere Ausnahmeregelungen sollen das möglich machen. Zuzüglich soll Körpertemperatur bei Besuchern gemessen werden und Besucher mit Erkältungssymptomen keinen Zutritt erhalten.

Alles in allem gelten die gleichen Regeln wie sonst auch; inclusive Hände gründlich waschen und desinfiziert, der Mund-Nasen-Schutz nach Vorschrift enganliegend tragen und ein Mindestabstand von 1,5 Metern einhalten.

Heimbesuche Rentnerin mit Kind

Zudem muss sich jeder Besucher bei Ankunft einer Einrichtung registrieren lassen um im Falle einer Ansteckung nachverfolgbar zu sein. Ebenfalls ist es ausreichendes Lüften der Besucherräume sehr wichtig. Gemeinsames Essen und Trinken soll bestmöglich vermieden werden.

Unterdessen meldet sich der Vorstand Eugen Brysch der Deutschen Stiftung Patientenschutz zu Wort. Man bräuchte keine Ratschläge, sondern tatsächliche praktische Hilfe, welche grade für das Personal in Pflegeheimen fehle.

Es müsse vor allem geklärt werden, wo qualitative Schnelltests zu bekommen seien und wer diese vornehme. Grade bei Pflegepersonal müssten diese vorgenommen werden, nicht nur bei Besuchern der Pflegeheimbewohner. Vor Ort fehlen jedoch systematische PCR- und Schnelltests für diese Zwecke. “Doch hier personell und finanziell zu unterstützen, dazu findet sich nichts in dem rechtlich unverbindlichen Papier der Bundesregierung”, so äußerte sich Brysch.

Eine Isolierung der rund 900.000 Pflegeheimbewohner ließe sich mit der momentanen Situation so nicht verhindern.